1. Allgemeine Bestimmungen, Geltungsbereich

1.1. Diese „Teilnahmebedingungen“ gelten für kostenlose und gegen Entgelt angebotene (kostenpflichtige) Veranstaltungen (insbesondere Coachings, Workshops, Seminare, Webinare) von Felix Powroslo, Albertinenstr. 9, 13086 Berlin, Telefon: +49 30 23994657, E-Mail: kontakt@buehnenpraesenz.de (im Folgenden FP), mit dem der Vertrag zustande kommt.

1.2. Vertragspartner von FP ist die natürliche oder juristische Person, die den Vertrag für sich oder einen Dritten (Teilnehmer*in) abschließt und die sich bei der Anmeldung zur Zahlung des vereinbarten Entgeltes verpflichtet hat. Teilnehmer*innen sind die natürlichen Personen, die an der Veranstaltung teilnehmen. Teilnehmer*in und Vertragspartner*in können dieselbe natürliche Person sein.

2. Anmeldung und Vertragsschluss

2.1. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über das Online-Anmeldeformular auf der Webseite von FP, oder schriftlich (auch per Email). Die Darstellung der Veranstaltung auf der Webseite sowie in Printmedien stellt kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar.

2.2. Nach vollständigem Ausfüllen des Anmeldeformulars wird durch Anklicken des Buttons „Verbindlich anmelden“ eine verbindliche Anmeldung für die dargestellte Veranstaltung erklärt.

2.3. Eine Zugangsbestätigung per Mail unmittelbar nach Absenden der Anmeldung stellt noch keine Vertragsannahme dar. Erst mit Zugang einer Anmeldebestätigung per E-Mail kommt der Vertrag zustande.

2.4. Anmeldungen sind nur bei nicht bereits ausgebuchten Veranstaltungen möglich und werden in der Reihenfolge ihres Eingangs und nur bis zum jeweiligen Anmeldeschluss berücksichtigt. Maßgeblich für die Reihenfolge ist nicht das Datum der Anmeldung, sondern des Eingangs der Kursgebühr auf dem Konto von FP. Kann eine Anmeldung nicht bzw. vorerst nicht berücksichtigt werden, so teilt FP dies dem Vertragspartner per E-Mail mit. Besondere Zulassungs- oder Auswahlkriterien für bestimmte Veranstaltungen bleiben davon unberührt.

3. Speicherung und Zugänglichkeit des Vertragstextes

FP speichert den Vertragstext und sendet die Anmeldedaten und die AGB per E-Mail zu. Die Anmeldedaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

4. Zahlungsbedingungen

Bei kostenpflichtigen Veranstaltungen wird das Entgelt dem Vertragspartner in Rechnung gestellt. Der Rechnungsbetrag ist bis zu dem in der Rechnung genannten Termin vom Vertragspartner zu zahlen.

5. Stornierung der Teilnahme

5.1. Eine Stornierung ist bei von FP veranstalteten Seminaren, Workshops, Coachings, Fortbildungen etc. bis 28 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Bei Stornierungen im Zeitraum von 27 bis 8 Tagen vor Beginn berechnen wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr. Bei einer Stornierung ab 7 Tage vor Seminarbeginn und bei Nichtteilnahme wird die Teilnahmegebühr in vollem Umfang fällig. Absagen haben ausschließlich schriftlich per Post oder E-Mail zu erfolgen.

5.2. Bei Kursen, bei denen die „Geld-zurück-Garantie aus inhaltlichen Gründen“ Bestandteil der Ausschreibung war, kann die Teilnahme bei inhaltlichem Nicht-Gefallen während des laufenden Kurses beendet werden. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall für die nicht angetretenen Kurstage anteilig erstattet.

5.3. Bei Stornierung nach Ziffer 5.1. oder 5.2. werden bereits gezahlte Entgelte so rasch wie möglich erstattet.

5.4. Die Stellung eines oder einer Ersatzteilnehmer*in ist bis zum Beginn der Veranstaltung möglich. In diesem Fall entfällt die Stornierungsgebühr.

6. Widerrufsrecht für Verbraucher

Es gilt das allgemeine Widerrufsrecht von 14 Tagen. Ein Widerruf kann schriftlich per Email oder Post formlos bis 14 Tage nach Vertragsabschluss durchgeführt werden. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn FP die Dienstleistung vollständig erbracht hat (z.B. mit Ende des Kurses).

7. Absage und organisatorische Änderungen durch FP

Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht oder ist die Durchführung des Seminars aufgrund höherer Gewalt, Hotelschließung, Krankheit des Referenten oder sonstiger außergewöhnlicher Umstände nicht möglich, so behält sich FP die Verschiebung oder Absage der Veranstaltung vor, oder einen Ersatzreferenten einzusetzen. Im Falle der Absage werden bereits geleistete Teilnahmegebühren in voller Höhe erstattet. Weitergehende Ersatz- oder Ausfallansprüche gegenüber FP bestehen in diesem Fall nicht.

8. Ausschluss von der Teilnahme

FP ist berechtigt, Teilnehmer*innen in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug (siehe Ziffer 4), Störung der Veranstaltungen und Nichtbeachtung der Hausordnung, von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Im Falle eines Ausschlusses hat FP Anspruch auf die Zahlung des vollen Veranstaltungsentgelts.

9. Haftung bei Unfällen

Die Teilnahme erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Während der Seminarzeiten sind die Teilnehmenden über ihren Arbeitgeber gesetzlich unfallversichert. In der seminarfreien Zeit und während des Rahmenprogrammes unterliegen sie diesem Versicherungsschutz nicht. Die Haftung von FP beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

10. Datenverarbeitung

Die Erhebung und Verarbeitung der persönlichen Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Abwicklung und Durchführung der Veranstaltung. FP speichert und verarbeitet die zuvor angegebenen personenbezogenen Daten zur Durchführung und gibt sie, nur soweit es zu ordnungsgemäßen Durchführung notwendig ist, an Dritte weiter. Eine sonstige Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

11. Urheberrecht

Die von FP zur Verfügung gestellten Dokumente, Skripte, Handouts und sonstigen Lehrmaterialien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und/oder Weitergabe und/oder Nutzung durch Dritte sowie die Vermietung der Unterlagen ist nicht erlaubt und nur mit vorheriger Einwilligung des Urheberrechtsinhabers zulässig.

12. Gerichtsstand

Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist der Gerichtsstand Berlin.

13. Online-Streitbeilegung für Verbraucher

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist FP nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

Stand: Juni 2024